Folge uns:

Top
bettwanzen-südostasien-backpacker

Bettwanzen beim Backpacken in Südostasien – Informationen und Lösung

Mit dem Rucksack hinaus in die Welt zu reisen macht Spaß und erweitert den Horizont. Wenn du mit dem Rucksack als Backpacker unterwegs bist, dann auch aus dem Grund, dass du viele neue Leute aus aller Welt kennen lernen willst und das zu einem möglichst günstigen Preis.

Reisen nach Südostasien bieten sich dafür immer noch wunderbar an, da gerade in Thailand, Kambodscha, Laos und Myanmar die Lebenserhaltungskosten vergleichsweise gering sind. Doch bei allem Spaß gibt es einige Dinge, die dieses Reisevergnügen auch trüben können.

Bettwanzen beim Backpacken in Südostasien

Dazu gehören unter anderem Bettwanzen. Wie du diese erkennen, vermeiden und im Fall der Fälle behandeln kannst, erfährst du in diesem Artikel, damit du unbeschwert deinen Urlaub in Bangkok, Koh Samui, Phuket oder Sihanoukville genießen kannst.

Was sind Bettwanzen?

Bei diesen Tieren handelt es sich um Insekten, die sich mit Vorliebe in Matratzen verstecken und sich von Blut ernähren. Tagsüber verstecken sie sich und schlagen nachts skrupellos zu. Diese Wanzen sind maximal so groß wie ein Apfelkern. Zudem sind sie nur rotbraun gefärbt, wenn sie bereits Blut getrunken haben.

Sind sie nicht vollgesaugt können sie hellgelb, bräunlich, aber auch tückisch durchsichtig sein.
Sie verstecken sich in Laken, Kissen, in Kopfteilen, Ritzen und Fußleisten und kommen nur im Dunkeln aus ihrem Versteck, wenn sie Blut wittern.

Wo ist die Gefahr am höhsten welche zu bekommen?

Generell bist du nirgends vor diesen Wanzen gefeit. Doch gerade in Asien sind sie noch sehr weit verbreitet. Vor allem aber ist die Gefahr in günstigen Hostels und billigen Pensionen am größten. Je schlechter die hygienischen Verhältnisse der Unterkunft sind und je höher der Wechsel an Gästen ist, desto größer wird auch die Gefahr, dass sich diese Parasiten einnisten.

Meist schleppen Rucksacktouristen die Wanzen von einer Unterkunft in die nächste und es ist wie ein Teufelskreis. Doch du kannst dich relativ gut davor schützen.

In Thailand sind vor allem Hostels mit großen Schlafsälen an der Khao San Road vermehrt betroffen. Genau dort, wo eben viele Backpacker mit Vorliebe absteigen. Noch mehr Fälle werden aus billigen Hostels in Kambodscha wie Siem Reap, Sihanoukville oder Phnom Penh gemeldet. Dort sind die hygienischen Zustände meist noch einen Tick schlechter.

Ohne jetzt Panik zu verbreiten, in jedem genannten Ort gibt es auch schöne und saubere Hotels, Hostels oder Hoemstays!

Wie erkenne ich Bett-Wanzen im Bett

Mit dem freien Auge lassen sich diese Wanzen tagsüber kaum ausmachen. Du erkennst am ehesten kleine schwarze Punkte auf dem Bettlaken.

Hierbei handelt es sich um den Kot, den diese Tiere hinterlassen. Ganz schlimm ist es, wenn du kleine Blutstropfen auf Kissen und Laken vorfindest.

Das bedeutet dann, dass sowohl Wanzen vorhanden sind, und auch die Laken vom Vorgänger nicht gewechselt wurden.

Auch kann es sein, dass du sogenannte Exuvien findest. Das sind Überbleibsel der Haut der Tiere, die sie bei der Häutung abstreifen.

Wenn du am nächsten Morgen mit roten Flecken auf der Haut, vorwiegend auf den Beinen, den Armen und dem Hals aufwachst, dann kannst du auch davon ausgehen, dass du dir das bett mit Wanzen geteilt hast.

Die Bisse jucken, sind stark gerötet und können mittel bis stark brennen, wenn sie sich entzündet haben.

Wie kann ich Bett-Wanzen in Südostasien vermeiden?

Du solltest immer im Vorfeld darum bitten, die Zimmer zu besichtigen. So kannst du das Bett kontrollieren und dich etwas über die hygienischen Zustände schlau machen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, dass du dich über die Unterkunft im Internet schlau machst. Viele Rucksackreisende warnen vor speziellen Unterkünften.

Auch du solltest in diesem Fall eine Warnung für andere Reisende hinterlassen (zb in unserer Backpacker Gruppe). Wanzen sind tatsächlich kein Spaß sondern ein ernst zu nehmendes Problem.

Eine etwas teurere Unterkunft kann ebenfalls eine Möglichkeit sein. Gerade auf der Khao San Road gibt es mittlerweile tolle und neue Pensionen und Hotels, die sehr sauber und gepflegt sind.

Dazu gehören unter anderem das Apple Guesthouse oder auch das Hotel Ibis (und viele weiter, hier findest du gute Hotels in Bangkok). Lies dich einfach durch diverse Bewertungen auf den bekannten Buchungsportalen.

Dasselbe gilt auch für die Unterkünfte auf den thailändischen Inseln. Kleine Bungalows aus Bambus sind dort sehr billig und in der Regel auch super sauber.

Diesen solltest du den Vorzug geben und nicht in Hostels oder Jugendherbergen mit großen Schlafsälen schlafen. Vergleiche ruhig die Preise. Du wirst überrascht sein, dass ein Bungalow meist nicht viel teurer ist, als ein Bett in einer Jugendherberge.

Was mache ich wenn ich gebissen wurde?

Das A und O ist auf jeden Fall, nicht kratzen. Auch wenn die Bisse höllisch jucken, versuche wirklich nicht zu kratzen. Kratzt du die Bisse auf, so können diese sich schlimm entzünden, eitrig werden und auch hässliche Narben hinterlassen.

In ganz Thailand findest du an allen Ecken einen 7-eleven. Dies sind kleine Läden, in welchen du von Lebensmittel über Getränke bis hin zu Dingen des täglichen Gebrauchs einfach alles erhältst.

Dort kannst du dir einen grünen Kräuterbalsam kaufen. Diesen trägst du direkt auf die Bisse auf. Der Balsam hemmt den Juckreiz, hilft, dass die Wunde abschwillt und desinfiziert zugleich.

Zudem solltest du dir ein Dettol Duschgel kaufen. Dieses ist ebenfalls kühlend, Juckreiz hemmend und desinfizierend.

Auch ein Kräuterbalsam an den kleinen Ständen entlang der Straße gibt es Kräuterbalsams zu kaufen. Diese sind für kleines Geld erhältlich und haben eine große Wirkung. Zudem sind sie wirklich natürlich und werden in der Regel gut vertragen.

Lässt der Juckreiz nicht nach oder entzünden sich die Bisse stark, solltest du in die Apotheke gehen. Hier erhältst du eine rosa farbige Calamine Lotion, die ebenfalls den Juckreiz lindert.

Diese Lotion ist pudrig und hilft auch bei sämtlichen anderen Stichen oder Ausschlägen wie Hitzeausschlag. Stellt sich keine Besserung ein oder werden die Wunden eitrig, dann solltest du einen Arzt aufsuchen.

In Thailand geht man dazu am besten in ein Krankenhaus. Du musst dort die Rechnung selbst bezahlen und kannst diese im Anschluss bei deiner Reisekrankenversicherung geltend machen und erhältst das Geld zurück.

Damit dich Wanzen nicht beißen kannst du dir auch vorbeugend einen Off Spray besorgen. Der ist ebenfalls in allen Läden erhältlich.

Dabei handelt es sich um Insektenschutz für den Körper, der in einer knallig orangen Spraydose geliefert wird. Er beinhaltet Deet und Moskitos, Mücken, Wanzen und Co machen einen großen Bogen um dich.

Wie werde ich Bettwanzen wieder los?

Wichtig ist absolute Hygiene. Hast du Wanzen bemerkt, so bringst du deine gesamte Bekleidung am besten sofort in die Reinigung. Achte darauf, dass im Waschsalon die Textilien für mindestens 30 Minuten heiß gewaschen werden.

Auch deinen Rucksack solltest du gut auswaschen und am besten mit Essig und Dettol gut einsprühen. Anschließend lässt du den Rucksack oder Koffer gut in der prallen Sonne trocknen.

Es ist wichtig, dass du schnell reagierst. Ansonst schleppst du die Wanzen möglicherweise auch in der nächsten Unterkunft ein.

Noch schlimmer wäre, wenn du die Wanzen mit nach Hause nimmst!

Du kannst dir im Supermarkt auch Insektenspray kaufen und vorbeugend die Betten deiner Unterkünfte damit einsprühen. Meist sind auf den Dosen die jeweiligen Insekten abgebildet, gegen welche diese Sprays wirken.

Diese Sprays sind in Thailand in jedem Big C oder Tesco Lotus erhältlich und kosten pro große Dose umgerechnet maximal 4 Euro.

Sei dir jedoch bewusst, dass es sich hier in der Regel um keine natürlichen Insektenschutzmittel handelt. Doch Wanzen lassen sich leider kurzfristig auf Reisen nur mit Chemie behandeln.

Wenn du jedoch bei der Wahl deiner Unterkunft etwas die Augen offen hältst, dann wirst du kaum Probleme mit Wanzen haben. Kontrolliere die Laken und Betten und achte auf die Hygiene.

Im Zweifelsfall wechsle lieber die Unterkunft, bevor du am nächsten Tag mit einer bösen Überraschung wach wirst. So können dir die Wanzen deinen Traumurlaub in Südostasien nicht vermiesen.

Better safe than sorry: 

Post a Comment

You don't have permission to register